Rezepte für Aufläufe

·        Blumenkohl mit Thunfisch - mein Lieblingsrezept, bisher war jeder total begeistert, auch Fischhasser

·        Elsässer Hackfleischtopf - deftiger Auflauf mit Hackfleisch und Sauerkraut, kommt immer gut an

·        Zucchini-Auflauf mit frischen Pfifferlingen - würziger Auflauf in der Zucchini- und Pfifferlingsaison

·        Gemüsetopf- eine geniale Kombination von Schweinemett, Paprika, Zwiebel, Champignons und Zucchini

 

Kein Auflauf, lässt sich aber auch gut vorkochen

·        Huhn mit Mandeln – eigentlich ist das Huhn eine Putenbrust, das Rezept ist von meiner Mutter und alt bewährt

Ý

Blumenkohl mit Thunfisch

(für 4 Personen)

1 Blumenkohl
Salz

Für die Soße:
30 g Butter oder Margarine (je nach Geschmack kann stattdessen auch das Öl vom Thunfisch verwendet werden)
30 g Mehl
gut 1/4 l Milch
etwas Knoblauchpulver, Thymian, weißer Pfeffer und Salz, je nach Geschmack auch frischer Knoblauch und mehr Thymian
400 g Thunfisch aus der Dose

Margarine zum Einfetten

100 g Weißbrot
50 g zerlassene Butter

Blumenkohl putzen, waschen und 10 Minuten kochen. Abtropfen und etwas abkühlen lassen. In der Zwischenzeit das Fett für die Soße erhitzen. Mehl reinrühren und schwitzen lassen. Mit Milch auffüllen und Gewürze unterrühren. Ein paar Minuten köcheln lassen, dann Thunfisch in kleinen Stücken in die Soße geben.
Blumenkohl in kleine Stücke zerpflücken. Abwechselnd Soße und Blumenkohl in eine gefettete Auflaufform geben.
Weißbrot leicht toasten und fein würfeln, dann mit der zerlassenen Butter mischen. Über den Auflauf verteilen.
In den vorgeheizten Ofen auf die mittlere Schiene schieben. Backzeit: 25 Minuten bei 200 Grad. Falls Sie den Auflauf mittags vorbereiten, um ihn abends erst zu backen, erhöht sich die Backzeit um ca. 10 Minuten.

Ideale Beilage ist ein gutes Kartoffelpüree, Petersilienkartoffeln oder einfach nur Baguette.

Ý

Elsässer Hackfleischtopf

(für 4 Personen)

40 g durchwachsener Speck
20 g Butter oder Margarine
400 g gemischtes Hackfleisch
2 Zwiebeln (80 g)
1 Glas Rotwein
3 Esslöffel Tomatenmark (60 g)
etwas Salz, Pfeffer, Thymian
Margarine zum Einfetten

300 g Sauerkraut

50 g geriebener Käse

Zwiebeln schälen und klein schneiden und beiseite stellen. Speck klein würfeln. In einer großen Pfanne auslassen. Butter oder Margarine darin erhitzen. Dann Zwiebeln und Hackfleisch hineinrühren und 10 Minuten rösten. Mit Rotwein ablöschen. Tomatenmark und Gewürze hineingeben.

Die Hälfte der Fleischsoße in eine gefettete Auflaufform geben, dann Sauerkraut darüber verteilen und oben den Rest der Fleischsoße auffüllen. Geriebenen Käse darüber verteilen.

In den vorgeheizten Ofen auf die mittlere Schiene schieben. Backzeit: 40 Minuten bei 200 Grad. Falls Sie den Auflauf mittags vorbereiten, um ihn abends erst zu backen, erhöht sich die Backzeit um ca. 10 Minuten.

Ideale Beilage ist ein gutes Kartoffelpüree, manche servieren dazu auch Reibekuchen. Als Getränk passt ein guter Rotwein, idealerweise sollte der gleiche Rotwein zum Kochen benutzt werden.

Ý

Zucchini-Auflauf mit frischen Pfifferlingen

(für 4 Personen)

1 kg frische Zucchini
Salz
800g Hackfleisch
500g frische Pfifferlinge
2 Zwiebeln, Pfeffer, Salz, Knoblauch
1 Päckchen helle Soße
3 Esslöffel Weißwein
2 Ecken Schmelzkäse
nach Geschmack etwas geriebener Käse

Zucchini putzen, waschen, in fingerdicke Scheiben schneiden und 7 Minuten in Salzwasser kochen. Sehr gut abtropfen lassen.
In der Zwischenzeit die Zwiebeln und den Knoblauch hacken. Mett, Pfifferlinge, Zucchini und Gewürze in einer Auflaufform verteilen. Ein Päckchen helle Soße mit Wein und Käse vermischen und über den Auflauf gießen. Nach Geschmack zusätzlich etwas Reibekäse über den Auflauf geben.
In den vorgeheizten Ofen auf die mittlere Schiene schieben. Backzeit: 35 Minuten bei 200 Grad. Falls Sie den Auflauf mittags vorbereiten, um ihn abends erst zu backen, erhöht sich die Backzeit um ca. 10 Minuten.

Ideale Beilage ist ein gutes Kartoffelpüree, Petersilienkartoffeln oder einfach nur Baguette.

Ý

Gemüsetopf

(für 6 Personen)

1000g Schweinemett
2 trockene Brötchen (einweichen und wieder ausdrücken)
2 Eier
Salz, Pfeffer, Oregano oder nach Geschmack auch Kräuter der Provence
1 Gemüsezwiebel
je 1 rote, gelbe und grüne Paprika
300g Champignons
400g frische Zucchini
500g Tomaten
1 Tasse Ketchup
200g  Zigeunersauce
200g Schmand
300g geriebenen Gouda oder Emmentaler

Aus Mett, Eiern und Brötchen und einem Schuss Ketchup einen Fleischteig bereiten. Mit Pfeffer, Salz und nach Geschmack auch mit Kräutern würzen. Fleischteig auf dem Boden einer Auflaufform flachdrücken. Zwiebeln in Ringe schneiden und darüber geben. Geputzte und halbierte Champignons, in Streifen geschnittene Paprika und Scheiben geschnittene Tomaten darüber geben. Zuletzt mit Zucchinischeiben bedecken. Tomatenketchup, Zigeunersauce, Schmand und Kräuter zu einer Sauce verrühren und darüber verteilen.
Das Ganze ca. 80 Minuten mit Alufolie abgedeckt bei 200°C im Umluftofen garen, dann geriebenen Käse darüber geben und noch einmal 15 Minuten unbedeckt fertig backen lassen, bis der Käse goldgelb ist.

Tipp: Wer das Gemüse nicht so durchgekocht mag, kann die Fleischmasse alleine ca. 20-30 Minuten vorbraten und die Gesamtgarzeit reduzieren. Den dabei entstehenden Fleischsaft habe ich einfach unter die Soße gegeben.

Als Beilage eignet sich Baguette, aber auch Reis, Rösti oder Kartoffelpüree.

Ý

Huhn mit Mandeln

(für 4-6 Personen)

800g Putenbrust 

3 Paprikaschoten

3 Gemüsezwiebeln

2 Möhren

1 Glas Sojabohnen

wer will, noch Bambussprossen, 1 Peperoni

150 g Mandeln (oder Cashewnüsse)

Gewürze: 1-2 Zehen Knoblauch, Paprika, Cayennepfeffer, wer will auch etwas Curry

 

Marinade:

½  Teelöffel Salz

2 Esslöffel Sojasauce

3 Esslöffel Maisstärke

1 Eiweiß

 

Würzsauce (ca.)

½  Teelöffel Salz

1 Teelöffel Zucker

4 Esslöffel Sojasauce

4 Esslöffel Sherry

1 Teelöffel Essig

2 Esslöffel Maisstärke

Gewürze

 

Öl zum Braten (idealerweise Sesamöl)

 

Als Beilage serviert man Reis.

 

1.      Fleisch in 3cm lange Streifen schneiden, 30 min. marinieren.

2.      Geschälte Mandeln leicht salzen und goldgelb rösten/braten

3.      Paprika, Möhren und Zwiebeln ebenso in 3 cm lange Streifen schneiden.

4.      Das marinierte Fleisch in etwas Öl rundherum goldgelb braten, dann herausheben und warm stellen.

5.      Gemüse in wenig Öl anbraten, zuerst Möhren und Zwiebeln, dann die weicheren Gemüse.

6.      Würzsauce hinzufügen, rühren, etwas kochen lassen, bis sie dicklich ist.

7.      Fleisch und Mandeln dazugeben und servieren.

Ý

Letzte Aktualisierung: 10.04.2005