Rezepte für besondere Anlässe

Vorspeisen

·        Krabbencocktail - eine Vorspeise, die sich sehen lassen kann

·       Tomatenmousse - dank der erlesenen Zutaten gehört diese Vorspeise in die Sterneküche

Hauptgerichte

·        Gans gut - eigentlich weniger ein Rezept als Tipps zum Braten von Gänsen und Enten

·        Schweinefilet mit Calvados-Äpfeln - davon haben wir beim ersten Mal jeder ganz locker eine doppelte Portion verputzt

·        Truthahn mit Whiskey - für die, die lieber lachen als kochen J

Desserts

·        Apfelauflauf mit Mandeldecke - ein himmlisches Dessert

Tomatenmousse mit frischen Kräutern

Für 8 Personen

 

500g reife und aromatische Tomaten

2 kleine Dosen geschälte Tomaten (ca. 800g)

12 Blatt Gelatine

200ml Sahne, geschlagen

1 Bund frische Petersilie

2 Bund Basilikum (ja, wirklich so viel)

Reichlich frischer Thymian (mit getrocknetem schmeckt es nicht halb so gut)

Nach Geschmack auch andere frische Kräuter

2 Zehen Knoblauch

Salz, Pfeffer, evtl. etwas Tabasco

 

Zum Servieren:

Pro Person etwa 5 ganz dünn geschnittene und getoastete Scheiben Baguette
pro Person etwa 3 halbierte Cocktailtomaten

Feldsalat mit Essig und Öl

 

 

Die Tomaten ringsherum leicht einschneiden, dabei den Stängelansatz herausschneiden. Dann kurz in kochendes Wasser geben um sie anschließend zu häuten. Etwas abkühlen lassen und dann in kleine Würfel schneiden.

Kräuter und Knoblauch fein hacken (am besten in der Küchenmaschine).

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Einen kleinen Teil des Saftes von den Dosentomaten erhitzen und die ausgedrückte Gelatine darin auflösen.

Die Dosentomaten zu den Kräutern geben und pürieren. Dann den Saft mit der Gelatine darunter mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Sahne schlagen und untermischen.

In Förmchen oder eine Schüssel füllen und einige Stunden zugedeckt kalt stellen.

Das Tomatenmousse aus den Förmchen stürzen und mit dem gerösteten Brot, einigen halbierten Cocktailtomaten und etwas angemachtem Feldsalat servieren.

Gans gut

1 Gans
Salz, Pfeffer, Majoran, evtl. etwas Knoblauch und Zwiebel
5 kleine Äpfel oder eine Füllung nach Geschmack

Vogel innen und außen mit kaltem Wasser abspülen. Flügel bis auf den Oberarm abschneiden oder -brechen. Haut an den Armen und Beinen ringsum einschneiden, damit sich das Fleisch beim Braten zusammenziehen kann. Dabei darauf achten, dass die Sehnen zertrennt werden.
1 Minute von beiden Seiten in kochendes Wasser geben, damit die Haut sich zusammenzieht. Falls nötig, Federn und Kiele mit einer Pinzette zupfen.
Innen und außen mit Salz und Pfeffer einreiben und innen mit reichlich Majoran (evtl. auch mit Zwiebelstückchen) würzen und mit entkernten Äpfeln füllen.
Vogel in den auf 200°C vorgeheizten Ofen geben zunächst 1h auf der Brust liegend im Bräter mit ca. 1 Liter Wasser (evtl. eine Knoblauchzehe reingeben) und Deckel, dann auf dem Rost ca. 1h auf jeder Seite braten, dabei zwischendurch mit Bratensaft übergießen und wenden.

Eine 4kg-Gans ist nach insgesamt 3 1/2 Stunden fertig, man rechnet eine knappe Stunde pro Kilogramm.

5 Minuten vor dem Herausnehmen mit kaltem Salzwasser bepinseln, damit die Haut schön kross wird.

Ideale Beilage sind Knödel und Rotkohl, am besten selbst gemacht.

Tipp: Das gleiche Rezept kann etwas abgewandelt auch für eine Ente verwendet werden, z.B. wird Orangenente mit geriebener Orangenschale gefüllt und mit in Scheiben geschnittenen Orangen serviert. Die Soße wird mit Orangensaft und geriebener Orangenschale gewürzt.

Ý

Schweinefilet mit Calvados-Äpfeln

(für sechs bis acht Personen)

2 ganze Schweinefilets

1400 g Äpfel

4cl Calvados (nach Geschmack auch mehr)

600 ml Schlagsahne

nach Geschmack Pfeffer, Salz und Thymian, evtl. eine kleine Prise Zimt und 1 TL Zucker

 

Äpfel in Schlitze (ca. Achtel) schneiden und mit 4cl Calvados und Thymian in einem Topf aufkochen. Sahne und restliche Gewürze zugeben und das ganze noch etwas köcheln lassen. Währenddessen die Schweinefilets nach Geschmack am Stück oder in kleinen Scheiben braten. Je nach Geschmack können die Äpfel unmittelbar vor dem Servieren noch einmal mit Calvados abgeschmeckt werden. Gemeinsam mit dem Filet auf einer Platte anrichten und servieren.

Eine ideale Beilage sind Rösti oder Kroketten.

Ý

Truthahn mit Whiskey

(für sechs Personen)

Man kaufe einen Truthahn von fünf Kilo und eine Flasche Whiskey.

Dazu Salz, Pfeffer, Oliven, Öl und Speckstreifen.

Truthahn mit Speckstreifen belegen, schnüren, salzen, pfeffern und etwas Olivenöl dazu geben. Ofen auf 200 Grad einstellen. Dann ein Glas Whiskey einschenken und auf gutes Gelingen trinken. Anschließend den Truthahn auf einem Backblech in den Ofen schieben. Nun schenke man sich zwei schnelle Gläser Whiskey ein und trinke wieder auf gutes Gelingen.

Den Thermostat nach 20 Minuten auf 250 Grad hochstellen, damit es ordentlich brummt. Danach schenk man sich drei weitere Whiskey ein.

Nach halm Schdunde öffnen, wenden und den Braten überwachn. Die Fisskieflasche ergreiffn unn sich eins hinner die Binde kippn.

Nach 'ner weideren albernen Schdunde langsamm bis zum Owen hinschelennderen unn die Trute rumwennen.

Darauf achtn, sisch nitt die Hänne zu verbrenne an die Scheisss-Ohfendüer. Sisch waidere ffünff Wixki innin Glas sisch unn dann unn so.

Die Drute während drrai Schunn'nt (iss auch egal) waiderbraan unn all ssehn Minud'n pinkeln.

Wenn ührendwi möchlich, ssum Trathuhn hinkrieschn unn denn Ohwn aus'm Viech zihn. Nommal nen Schlugg geneemichn unn anschliessnt widda fasuchn, das Biest rauszukriechn.

Den fadammt'n Vogel vom Bodde aufläsen unn uff ner Bladde hinrichten. Uffbasse, dass nitt Ausrutschn uff'm schaissfettischen Küchenbodde. Wenn et sisch drossdem nitt fameidn läss, fasuhn widda aufssuschetenoderschahahaisallesjaeeehschaisegal!!!!!

Ein wenig schlafen. Nischt höhren wenn Gäste klingele.

Am nächsten Tag den Truthahn mit Mayonnaise und Aspirin kalt essen.

Ý

Apfelauflauf mit Mandeldecke

8 große saftige Äpfel
etwas Zitronensaft, Rum oder Calvados
150g Butter
250g Puderzucker
300g geriebene Mandeln

Vanilleeis oder Schlagsahne

Äpfel schälen, achteln, Kerngehäuse entfernen und die Äpfel wie Dachziegel in eine gefettete Springform oder Auflaufform legen. Mit Zitronensaft, Rum oder Calvados beträufeln.

Butter schaumig schlagen, den Zucker dazugeben und die geriebenen Mandeln gut untermischen. Mandelmasse über die Äpfel streichen. Im vorgeheizten Backofen 15 Minuten bei 180°C backen. Noch warm mit Vanilleeis oder eisgekühlter Schlagsahne servieren.

Ý

Krabbencocktail

3 El geschlagene Sahne
3 El Ketchup
2 El Mayonnaise
1 Tl Zitrone
1 Tl Orangenmarmelade
2-3 Apfelsinen
1 Päckchen Krabben
Paprika und Cayennepfeffer zum Würzen

Salat zum Servieren (z.B. Eisbergsalat)

Toastbrot

Mit Sahne, Ketchup, Mayonnaise, Zitrone, Orangenmarmelade und Gewürzen die Cocktailsoße mischen. Orangen in feine Stücke schneiden und unterheben. Zuletzt gut abgetropfte Krabben hinzufügen. Auf Salat servieren, evtl. Toast dazu reichen.

Ý

Letzte Aktualisierung: 24.02.2007 01:07